Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Adventsfeier des Remagener Seniorenkreises

seniorenkreis01Adventskranz, Tannenzweige, Gebäck und Christollen verbreiteten eine vorweihnachtliche Stimmung im Pfarr- und Jugendzentrum Remagen.

Hermann-Josef Schäfer hat am Klavier Platz genommen, viele ältere Frauen und einige wenige Männer haben dem Dezember-Regen getrotzt und sitzen erwartungsvoll in ihren Stühlen. Wie jeden dritten Mittwoch im Monat, trifft sich der Seniorenkreis der Pfarrei zum Kaffeetrinken und zu einem attraktiven und anspruchsvollen Programm, das stets von Norbert und Magliese Meyer organisiert, koordiniert oder selbst gestaltet wird.

Mal ist es ein Vortrag über ein interessantes Thema, das die ältere Generation umtreibt, oder ein Reise-/Erlebnisbericht. Aber auch das Feiern kommt nie zu kurz: selbstverständlich gibt es die beliebte Karnevalsfeier und nicht zu vergessen das Oktoberfest. Dieses Mal ist es eine besinnliche Feier zur Einstimmung auf das nahe Weihnachtsfest.

Mit einer adventlichen Andacht begannen die festlichen Stunden der Senioren. Pfarrer Klupsch begrüßt die Frauen und Männer sehr herzlich und lädt sie ein, Gott in jeder Lebenssituation in ihr Herz zu lassen. Sich immer wieder zu öffnen für die Ankunft des Erlösers in unserem Alltag. Maria sei noch ein sehr junges Mädchen gewesen, als sie ohne zu zögern Gott ihr Ja-Wort gegeben und sich auf den göttlichen Weg der Geburt Jesu begeben habe. Die interessante, nachdenklich stimmende Deutung des weihnachtlichen Geschehens durch den neuen Remagener Pastor, die seit Kindertagen bekannten Gebete und die alten, schönen Adventslieder rührten die Mitfeiernden des kleinen Gottesdienstes an.

Fleißige Helferinnen hatten inzwischen in der Küche den Kaffee zubereitet, so dass der gemütliche Teil des Nachmittags beginnen konnte. Der Seniorenkreis hat viele treue „Stammgäste“, die sich immer viel zu erzählen haben, natürlich auch in „Remagener Platt“.

Schließlich wurden die Liedblätter verteilt und das Lesepult gerichtet. Herman-Josef Schäfer brachte beliebte Advents- und Weihnachtsmelodien zu Gehör - und es gab keine(n) im Saal, der nicht gerne mitsang. Zwischen den Liedern, trug Magliese Meyer neue und alte Gedichte sowie kurze Geschichten vor - heitere und besinnliche.

Der Seniorenkreis, wie auch die übrigen Gemeinschaftsangebote für Ältere, sind ein wichtiger Teil der Seniorenpastoral in der Pfarreiengemeinschaft Remagen. Kirche darf die Menschen in den Problemen des Alters nicht allein lassen. Die Haupt- und Ehrenamtlichen in den Remagener Pfarreien versuchen, durch vielfältige Angebote, einen eigenen Raum für die Seniorenarbeit in der Kirche zu schaffen. Norbert Meyer, der Leiter des Seniorenkreises Remagen weiß aus Erfahrung, dass dazu viel Engagement von Freiwilligen nötig ist: „Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich mit meiner Frau, den Damen Nowak, Dendler und Rettinghaus sowie den Herren Heinek, Jack, Gieselmann, Breuer und Rettinghaus ein Team zur Seite habe, die mich tatkräftig unterstützen.“ Da Weihnachten ja auch eine Zeit des Wünschens ist, fügt Norbert Meyer hinzu: „ Ich wäre froh, wenn im nächsten Jahr mehr ältere Männer an unseren Treffen teilnehmen – die trauen sich noch nicht so recht!“
Wenn die Sparschweine die Runde machen, um freiwillige Kostenbeiträge einzusammeln, nähert sich die Veranstaltung dem Ende. Langanhaltender Applaus für die Akteure, die Gestaltung und die Bewirtung zeigte, dass es wiederum allen gut gefallen hat. Und das Lächeln auf den Gesichtern von Norbert und Magliese Meyer deutete an, wie viel Freude ihnen die Arbeit bereitet. (Hans Kortmann)

seniorenkreis02seniorenkreis03seniorenkreis04seniorenkreis05seniorenkreis06